Skip to main content

Unweit der Inntalautobahn und dem Arlberg schlängelt sich das Paznauntal von Tirol, der Schweizer Grenze entlang bis nach Vorarlberg. Hier findet man eine Vielzahl an Tourenmöglichkeiten und Hüttenzielen sowohl für Biker als auch für Wanderer. Wir waren für euch unterwegs und haben eine Auswahl an besonders schönen und lohnenden Zielen zusammengestellt.

See und Kappl – herbstliche Wanderziele in voller Farbenpracht

Fährt man von Landeck ins Paznauntal hinein, so erheben sich rechter Hand die Berge der Verwallgruppe. Die ersten Orte und zugleich Ausgangspunkte sind hier See und Kappl. Auch wenn unten noch der grüne Waldgürtel prangt, sind die Almböden weiter oben schon braunrot gefärbt, bevor sie schlussendlich in die felsigen Spitzen der Gipfel übergehen.

1. Wandern auf die Penzinerspitze

Als erstes Ziel bietet sich die Pezinerspitze an, die man vom Ort See über das Langestheital erreicht und die einen wunderbaren Ausblick bis in die Lechtaler Alpen bietet.

2. Paznauner Höhenweg

In See startet auch die erste von 9 Etappen des Paznauner Höhenwegs. Die einzelnen Etappen müssen nicht am Stück begangen werden, sondern lassen sich gut für Tagesausflüge adaptieren.

3. Bike & Hike auf die Niederelbehütte

Weiter taleinwärts kommt die Abzweigung nach Kappl, die einwohnermäßig größte Gemeinde im Paznaun. Von hier aus bietet sich eine kombinierte Bike- & Hike-Tour auf die Niederelbehütte an. Ist man zu Fuß unterwegs lassen sich mit der Diasbahn die ersten Höhenmeter abkürzen und man kann gleich über der Waldgrenzen mit der Tour starten und den Ausblick genießen. Hat man die Liftinfrastruktur hinter sich gelassen, wird man weiter oben Richtung Niederelbehütte mit schöner Landschaft und alpinem Charakter belohnt.  Egal, ob man der Niederelbehütte einen Besuch abstattet, auf dem Weitwanderweg Richtung Darmstädter Hütte weiterwandert oder einen der umliegenden Fast-Dreitausender wie die markante Kreuzjochspitze besteigt – es rentiert sich allemal.

Wer mit dem Bike unterwegs ist, startet im Tal und kann bis auf ca. 2.000 Meter Höhe gut fahren. Das letzte Stück zur Hütte, ca. 30min, müssen dann allerdings zu Fuß zurückgelegt werden.

4. Zu Fuß oder mit dem Bike zur Ascher Hütte

Direkt ab dem Ort See kann man auf der anderen Talseite über 1.000 Höhenmeter hinauf auf die Ascher Hütte fahren. Aufgrund des guten Forstweges ist dies auch mit E-Bikes möglich. Auch die Ascher Hütte liegt in beeindruckender Landschaft, auch wenn die Infrastruktur der Seilbahnen näher ist. Wer zu Fuß gehen will, kann auch hier einen Teil per Sessellift abkürzen.

Ischgl

Ischgl, der bekannteste Ort im Tiroler Paznaun, ist ein Eldorado für alle downhillorientierten Bike-Fans. Mit über 700 km Trails in allen Schwierigkeitsgraden und liftunterstütztem Aufstieg findet hier jeder seine Abfahrt.

5. Mountainbike-Trail vom Viderjoch und Velillscharte nach Ischgl

Ein technisch herausfordernder Trail, der auch von der Schweizer Seite als grenzüberschreitende Tour gefahren werden kann, ist der Velill-Enduro-Trail.

6. Tour zur Heidelberger Hütte und aufs Fimberjoch

Wer ein Bike-Erlebnis ohne Liftunterstützung sucht, der fährt eine Etappe der TransAlp von Ischgl zur Heidelberger Hütte und weiter zum Fimberjoch und schaut hinüber ins Engadin in der Schweiz.

Die Tour zur Heidelberger Hütte kann natürlich auch als Wanderung absolviert werden, wobei ein Teil der Strecke dank Liftunterstützung abgekürzt werden kann.

7. Wanderung auf den Tschamatschkopf

Eine schöne, aber steile und ausgesetzte Wanderung führt, ausgehend von Ischgl, auf den Taschmatschkopf und weiter zum Rauen Kopf – für diese Wanderung sollte man trittsicher und schwindelfrei sein.

8. Zur Friedrichshafener Hütte

Die gegenüberliegende Talseite ist deutlich steiler. Ein lohnendes Ziel ist zum Beispiel die Friedrichshafener Hütte, die ab Mathon oder Valzur erreichbar ist.

Galtür

Der Ort Galtür im hinteren Paznaun liegt bereits auf 1.600 Meter Höhe. Gerade im Herbst spielt die Witterung und die niedrigen Temperaturen eine Rolle bei der Tourenplanung. In Galtür kann man allerdings nicht nur wandern, auch ein Besuch des Alpinariums Galtür ist überaus lohnend.

9. Mit dem Bike zur Heilbronner Hütte

Für Familien geeignet ist eine Bike-Tour auf die Heilbronnerhütte ab dem Zeinisjochhaus. Mit ca. 500 Höhenmeter ist sie auch für Kinder noch gut machbar. Der Rückweg führt über das Schönverwalltal nach St. Anton.

Wo schlafen? – Natürlich im Bergwiesenglück

Abhängig von Wünschen, Vorlieben und Anforderungen kann man im Paznaun die Nacht

Was aber wirklich eine Bereicherung ist, ist das Bergwiesenglück

  • Privat Spa Bereich
  • Infinity Pool
  • Kleine Holz-Lodges
  • und super freundliches Personal

Hier kann man gern mal ein paar Tage mehr verbringen!

Copyright 2018 by alpinonline