In der Winterausgabe 2020, dem #bergundsteigen109, wurde ich in der Rubrik „intern“ vorgestellt. Eine besondere Ehre, da mein privater und beruflicher Werdegang seit jeher mit dem Alpenverein verknüpft ist. Das bergundsteigen hatte für mich damals, als ich beim ÖAV ehrenamtlich und hauptberuflich tätig war, einen besonderen Stellenwert – es war ein Qualitätsmagazin, das man stolz in Händen hielt, in dem man noch stolzer abgebildet wurde und ein Ziel, wohin man es in dieser alpinen Welt „schaffen möchte“.

Jahre, sogar Jahrzehnte, später bin ich immer noch oder wieder in dieser Runde, obwohl sich mein berufliches Umfeld geändert hat – aber nicht grundlegend. Die alpine Community bleibt.

Seit ca. 1 1/2 Jahren darf ich den bergundsteigen.blog technisch betreuen – also „quasi technisch“. Gemeinsam mit Sigrid Mölg als Webdesignerin und Emanuel Stadler als unseren Programmierer haben wir mit dem Chefredakteur Peter Plattner den Blog programmiert und ins leben gerufen. „Quasi technisch“, weil ich mich eigentlich mehr um die CMS-Eingabe, SEO-Optimierung und Bearbeitung der Bilder kümmere. Der Inhalt obliegt der Redaktion, das hardcore technische Emanuel.

Es freut mich, an diesem qualitativen Produkt, Magazin & Blog, beteiligt und somit weiterhin Teil dieser bergundsteigen-Community sein zu können und genieße diese Seite.

Copyright 2018 by alpinonline